TopTenTopshelf: die 10 Beauty-Highlights von INA REUTER

Es erwärmt mir das Herz, dass ich euch heute den TopTenTopshelf meiner besten Freundin Ina (aka @weenie.sota) zeigen kann. Uns verbinden nicht nur viele Jahre einer richtig tollen Freundschaft, sondern auch der gleiche Humor, viele unvergessliche Momente und der gleiche Shoppingstil (rein, scannen, kaufen und ab zum nächsten Laden). Bei unseren gemeinsamen Streifzügen kommt uns nicht nur zu Gute, dass wir uns größentechnisch niemals in die Quere kommen (ich: 1,83m, Ina: 1,58m), sondern dass wir uns auch in unseren individuellen Stilempfinden gegenseitig verstehen und ergänzen. Ihr wisst sicherlich, dass so eine Gemeinsamkeit gold wert ist. Ich meine: sie verbindet uns nicht nur im Geiste, sondern ist auch der Garant, dass Euch der heutige Topshelf unglaublich gut gefallen wird. Weenie, leg mal los!

MINI-STECKBRIEF.

NAME: Ina Reuter, @weenie.sota
ALTER: 30
WOHNORT: München
BERUF: Cosmopolitan Mode-Assistentin
HAUTTYP: trocken, empfindlich
BEAUTY INTERESSIERT SEI… Mutti angefangen hat, mir Tipps und Tricks aus der Beautywelt zu zeigen. Sie ist nämlich ehemalige Kosmetikerin!
ALL-TIME-FAVOURITE BEAUTYPRODUCT: die ‚Eight Hour Cream‘ von ELIZABETH ARDEN (ca. 25 €) für die Lippen! Bester Tipp ever, danke Swantje <3
ON MY WISHLIST: Believe it or not – momentan nichts! ich bin eine treue Seele was gute Beautyprodukte angeht
MAIN INTEREST: Haare & Gesichtspflege

MEIN TopTenTopshelf.

N°1. ‚Moisturizer A perfect world‘ von ORIGINS (ca. 45 €)

Da ich relativ empfindliche Haut habe, die bei einem Pflegewechsel gerne mal mit Pusteln im ganzen Gesicht reagiert (Jesus Christ!), bin ich, was die Gesichtspflege angeht, relativ wenig experimentierfreudig. Mein perfekter Moisturizer für tagsüber darf nicht zu schnell einziehen, aber sollte auch keine eklige Fettschicht bilden. Die Mischung macht’s! Von der Konsistenz der Origins Creme war ich von Anfang an überzeugt, da sie die Haut beim Auftragen tatsächlich richtig schön weich und geschmeidig macht.

Und vertragen hab ich sie dann auch noch – win win!

N°2. ‚Prep Shampoo‘ von DAVINES (ca. 24 €)

Ok, Shampoos sind so eine Sache bei mir; von denen lasse ich mich nicht so schnell einlullen. Ich habe jahrelang Shampoos durchprobiert und festgestellt, dass die meisten (günstigen) Wunder für jeden individuellen Haartyp versprechen, aber letztendlich doch alle irgendwie auch nichts können, non? Meine Studie ist noch nicht beendet und ich bin daher immer noch empfänglich für Tipps bei sprödem Haar. Nun gut, aber mit diesem etwas teureren Shampoo bin ich tatsächlich seit langem sehr happy. Die Rede ist vom ‚Prep Shampoo‘ von Davines! Ein Feuchtigkeitsshampoo, das wahnsinnig toll duftet und mein Haar – so bilde ich es mir zumindest ein – wirklich ent-frizzt!

 

N°3. ‚Crème Douce‘ von MINOIS PARIS (ca. 24 €)

Ich gestehe: bei dieser Creme habe ich mich beim Kauf ein bisschen vom Design verleiten lassen, ABER wurde vom Produkt selbst nicht enttäuscht. Da ich Neurodermitis habe und dadurch zu sehr empfindlicher Haut neige, benutze ich seit je her gerne Babycremes auf Naturbasis. Diese Creme mit Sheabutter und Mandelöl spendet die perfekte Menge an Feuchtigkeit und macht schöne Haut – Irritationen who?!

N°4. ‚Drying Lotion‘ von MARIO BADESCU (ca. 25 €)

Eines meiner Highlights im Beautyshelf! Ich kann mich zwar wirklich glücklich schätzen, dass ich mein Leben lang nie Probleme mit unreiner Haut hatte, aber trotzdem kommt es alle paar Monate mal vor, dass an der Nase, auf der Nase oder neben der Nase (na, wer kennt’s?) etwas kleines Rotes aufzuploppen droht, mit was ich absolut nicht umgehen kann. Seit knapp zwei Jahren habe ich Abhilfe: die ‚Drying Lotion‘ von Mario Badescu. Bevor ich abends ins Bett gehe, tupfe ich sie zum einwirken über Nacht auf die Stelle und der nächste Tag beginnt als ob nichts passiert wäre. 

N°5. 1 Glas frische Milch, ca. 1,29 € pro Liter

Und jetzt alle so: „….hat sie nicht gesagt“. DOCH! I LOVE MILK und am liebsten Hochprozentige. In meinem Beautyshelf steht zwar kein Tetrapak, aber tatsächlich trinke ich fast täglich einen knappen Liter Milch. Für die einen mag das abartig sein, für mich ist Milch durch die große Menge, die ich trinke, aber auch ein bisschen zu einem Beautyprodukt geworden. Ich gestehe, manchmal wird’s auch tatsächlich abartig. Zum Beispiel wenn ich feststelle, dass ich am Tag mehr Milch als Wasser getrunken habe. Ups.

N°6. ‚Cleansing Masque Parsley Seed‘ von AESOP (ca. 37 €)

Die Aesop Maske integriere ich ein- bis zweimal wöchentlich in meine Pflegeroutine. Sie ist eine meiner liebsten Masken, weil sei meine Haut und mein Gemüt durch den genialen Duft beruhigt und mein Gesicht babyweich und staffer macht (zumindest bis zur nächsten Zigarette).

N°7. ‚Crinoline‘ von & OTHER STORIES, (leider nicht mehr erhältlich)

Ok, diesen Duft habe ich gerochen und habe ihn einfach nicht mehr aus dem Kopf bekommen. Das ist gar nicht so leicht, da ich schwer von Düften zu überzeugen bin. Dieser hält sich jetzt tatsächlich schon ganz schön lange unter meinen Top 3. Ich kann mich an dem frischen Baumwollduft echt nicht satt riechen. Wobei ich das wohl lernen muss, denn das gute Stück gibt es nicht mehr zu kaufen. Super schade.

N°8. ‚Midnight Recovery Concentrate‘ von KIEHL’S (ca. 42 €)

Das Midnight Concentrate benutze ich tatsächlich erst seit ein paar Monaten. Ich habe immer so viel Gutes darüber gelesen, weswegen ich es mir unbedingt anschaffen wollte. Manchmal mische ich ein paar Tropfen unter meine Nachtpflege – die Haut wirkt am Morgen tatsächlich frischer und erholter. An anderen Tagen verwende ich es als einzelnes Produkt, was ebenso gut klappt. Ich kann wirklich allen die Hand schütteln, die auch Fans sind.

N°9. ‚Face and Body Foundation‘ von MAC (ca.33 €)

Ich habe jahrelang kein Make-up benutzt, da ich wie gesagt, zu trockener Haut neige und ich diese ‚Make-up gemischt mit Hautschüppchen‘ im Gesicht gar nicht mal so hübsch fand. Trotzdem wollte ich was für meine Haut, was kleine Rötungen abdeckt und einen ebenen Teint macht und habe Abhilfe bei MAC gefunden. Die ‚Face and Body Foundation‘ deckt ab ohne auszutrocknen und zaubert sogar diesen „Glow“ ins Gesicht, von dem alle immer sprechen.

N°10. Augencreme ‚Brilliant Future‘ von BARE MINERALS (ca. 40€)

Eine Augencreme, die ich echt sehr gerne benutze! Sie bewirkt, dass ich bei jedem einzelnen Auftragen ein Frischegefühl um die Augen herum bekomme. Ihren eigentlichen Sinn erfüllt sie auch noch – sie schafft es tatsächlich kleine Fältchen rund um meine Augenpartie aufzupolstern!

… AND WHAT I DIDN’T LIKE AT ALL.

Meine Mama ist großer Fan von Payot, weswegen ich mir die Augencreme ‚Sensi Expert Gel Yeux Dermo-Apaisant‘ (ca. 25 €) gekauft hatte. Leider hat sich das als Flop für meine Haut herausgestellt, da ich sie einfach nicht vertragen habe und mit total geschwollenen Augen aufgewacht bin. Ciao.

© Ann-Kristin Ziegler
Alle genannten Produkte sind ohne Bezahlung und aufgrund meiner persönlichen Überzeugung des Produkt integriert. Auch freiwillige Marken- oder Produktnennungen gelten aktuell als werbliche Inhalte, die per Gesetz zu kennzeichnen sind. Im Text befinden sich neben Markennennungen auch Affiliate Links, über deren Verkauf eine Provision an mich ausgeschüttet wird. Solltest du diese nicht nutzen wollen, bitte ich dich die Shops direkt aufzusuchen und deine Cookies zu löschen.
© alle Bilder @weenie.sota, PR und theOC