MOODBOARDING – Hair, hair and more hair!

Wie ihr vielleicht über Instagram mitbekommen habt, befand ich mich noch vor wenigen Tagen in einer kleinen Haar-Krise. Meine Haare tendierten in den vergangenen drei Wochen dazu, einfach mal platt vom Kopf zu hängen (außer ich  habe mir die Mühe gemacht, sie mit Lockenstab oder Glätteisen eine halbe Stunde lang zu malträtieren!). Dazu kam, dass ihre Farbe einfach nur platt und ausgelutscht war und ich irgendwie etwas neues wollte. Erst dachte ich daran, mir die Matte einfach abzusäbeln und einen Kahlschlag zu vollziehen. Dann fiel mir aber wieder der bevorstehende Winter ein und der Plan war verworfen. Somit habe ich mich vorerst mit etwas Insta-Inspo vergnügt und mir professionell die Haare färben lassen. Für alles weitere hinsichtlich Styling habe ich mir ein paar Posts abgespeichert, die ich heute mit euch teilen will…

GUCCI, MY GUCCI!

 

 

Ihr kennt diese ultrateure Haarspange von Gucci bestimmt schon, weil sie einfach hoch und runter gezeigt wird. Was ihr aber vielleicht noch nicht gesehen habt, sind diese beiden Varianten sie zu tragen. Einmal über einen tussled Knot, also einem wild abgebundenen, tiefsitzenden Knoten (ultra cool!) und einmal als Clip, um die vorderste Haarsträhne rücklinks abzustecken. Ich finde beide Stylings um einiges schöner als die klassische Variante (vorne am Oberkopf), denn so sieht die Spange – auch zur Jeansjacke – gleich viel lässiger aus. Irgendwie nimmt die Art der Spange die Spießigkeit, die sie ja aufgrund von Glitzer und Horn sowieso schon inne hat. Ich bin übrigens zudem der Meinung, dass 350 € viel zu viel sind für eine Haarspange. Der Preis wird ja nur durch den Schriftzug ‚GUCCI‘ verursacht. Ich hätte da aber noch Alternativen: einmal dieses schöne ‚Pearl Pin Set‘ von Jet Atkin X Isabel (ca. 30 €), das ich bei Cult Beauty gesehen und direkt bestellt habe. Und zum anderen gibt es noch ein ‚Multi Crystal Pin Set‘, ebenfalls von ‚Jet Atkin X Isabel‘ (ca. 30 €). Have a look! Ansonsten finde ich auch diese überdimensionalen silber und goldenen Haarpieces toll, weiß aber nicht, wo man sie bekommt. Any guesses?!

 

View this post on Instagram

@fashiiongonerouge

A post shared by Victoria Steiner Journal (@victoriasteinerjournal) on

View this post on Instagram

@fashiiongonerouge

A post shared by Victoria Steiner Journal (@victoriasteinerjournal) on

WEAR A HAT!

 

View this post on Instagram

Black hat & summer hair.

A post shared by Mija by Mirjam Flatau (@mija_mija) on

 

So simple wie gut: ein Hut! Ich gehöre eigentlich nicht zu den Menschen, die viel Hut tragen – bis auf meinen Elbsegler, den ich heiß und innig liebe und den ich hoffentlich niemals verlieren werde (#perfectfit). Aufgrund meiner Größe von 1,82m fühle ich mich oft nicht wohl damit Hüte zu tragen, da ich immer denke, dass ich dadurch noch größer beziehungsweise auffälliger wirke. Nicht wirklich ein #goal – wenn ihr versteht was ich meine. Als ich dann aber über dieses schöne Bild von Mija Flatau (‚chapeau‘ für ihren Insta!) gestolpert bin, wurde ich stutzig. Warum eigentlich nicht mal nach Hüten schauen? Ich kann euch an dieser Stelle noch keine Exemplare empfehlen, da meine Recherche gerade erst begonnen hat und ich auch festgestellt habe: Onlineshopping macht bei Hüten nicht wirklich Sinn, man muss sie einfach in echt anprobieren. Hat jemand eigentlich ne gute Empfehlung für München in Sachen Hüte?

EYE-FLING & TUCKED AWAY

 

 

Jedes Mal wenn ich Candela sehe, fühle ich mich in ihre eigene kleine Welt entführt. Sie hat einen unverkennbaren Stil. Als ich allerdings über diesen Post gestolpert bin, war’s ganz anders, denn der Look entspricht so gar nicht ihrem klassischen Auftreten. Normalerweise trägt sie ihre hübsche blonde Wallemähne ja offen und schulterlang, hier aber texturiert tief abgebunden (davon war ich schon immer Fan!). Der passende kleine Eyeliner-Fling plus die Statement-Ohrringe passen perfekt dazu, if you ask me. Ich bekomme meine Haare nach dem Schneiden aktuell nicht wirklich tief abgebunden, aber es gibt ja Spängchen bzw. Bobbi Pins, mit denen ich meinen Chop auch gut festigen kann. Just an idea….

RED-ISH…

 

 

Ich bin großer Lena Lademann-Fan, einfach weil och ihren Humor und ihre Ästhetik sehr schätze. In der Branche nehmen sich die Girls, die den gleichen Stil fahren, in meinen Augen oft zu ernst. Lächeln ist da Mangelware. Bei Lena ist das anders, ihre Insta-Stories sins immer einen Klick wert. Vor kurzem ist mir dann dieses Insta-Bild von ihr in meinen Feed gehopst und ich dachte mir: huch, sind das rote Strähnen? Vielleicht muss ich hier sagen: ich stehe nicht so sehr auf rote Haare, also keine künstlich gefärbten. Ich meins nicht bös, ich fühl’s nur einfach nicht. Aber hier mag ich es irgendwie. Klar, bei näherem Hinsehen sind es wirklich nur kleine Farb-Akzente, aber ich finde sie irgendwie gut. Vielleicht muss ich mich hier einfach mal heranwagen – das nächste Mal beim Friseur…

 

Alle genannten Produkte sind ohne Bezahlung und aufgrund meiner persönlichen Überzeugung des Produkt integriert. Auch freiwillige Marken- oder Produktnennungen gelten aktuell als werbliche Inhalte, die per Gesetz zu kennzeichnen sind. Im Text befinden sich neben Markennennungen auch Affiliate Links, über deren Verkauf eine Provision an mich ausgeschüttet wird. Solltest du diese nicht nutzen wollen, bitte ich dich die Shops direkt aufzusuchen und deine Cookies zu löschen.