theOC BEAUTY CHARTS – a glowy spring edition

Im Moment blühe ich richtig auf. Die Kälte ist weg, ich packe demnächst unsere sieben Sachen zusammen und ziehe gemeinsam mit Timo um (dazu demnächst mehr!) und irgendwie habe ich es geschafft die Dauer-Nebelwolken, die mir seit Anfang Dezember ein knackiges psychisches Tief beschert haben, zur Seite zu schieben. Und so – auch wenn sich das hier jetzt vielleicht komisch anhört –strahlt mir aktuell irgendwie wirklich die Sonne aus dem Hintern. Auf dieses Hoch habe ich ehrlicherweise lange gehofft. Der Januar war noch super zäh, der Februar schon besser und nun, Ende März, scheint sich auch die letzte Woche geglättet zu haben. Auf dem Weg der Besserung haben mir, ohne Witz, so einige Beautyprodukte meinen Alltag versüßt, die ich Euch auf gar keinen Fall vorenthalten will. Sie stimmten meine Haut auf Sommer ein, verliehen mir endlich wieder den Glow, den ich letztes Jahr hab liegen lassen, und machen mir einfach wirklich einfach so viel Freude. Beim Verwenden der folgenden Top5 habe ich wieder mal gemerkt, warum ich in der Beautywelt zuhause bin: es macht einfach so viel Spaß Produkte zu verwenden, die zu 100% funktionieren. Die heutige Ausgabe hat nur derartige Prachtstücke inne. Und so würde ich sagen: los geht’s!

N°1. ‚PFLEGE PLUS Summer Glow Body Lotion‘ von DOVE (ca. 3 €)

Werbung.

Wenn ich morgens aus der Dusche steige, mir das Handtuch umwickle und mich von Kopf bis Fuß in Bodylotion hülle, fällt mir in letzter Zeit vor allem eine Sache auf: ich bin blass, richtig richtig blass. Der Grund hierfür ist natürlich ein langer Winter, in dem ich auch nicht einmal in die Sonne entflohen bin. Das letzte Mal, wo mein Körper richtig viel Vitamin D abbekommen hat, war unser nachgeholter Honeymoon auf Rhodos im Spätsommer letzten Jahres. Vollkommen klar also, dass meine Haut nicht zart gebräunt strahlt. Aber: das lässt sich ja ändern – idealerweise Hand in Hand mit Feuchtigkeit. Die perfekte Lösung hierfür bietet ein neues Produkt von Dove: die ‚PFLEGE PLUS Summer Glow Body Lotion‘, die die Haut super mit Feuchtigkeit nährt und sie gleichzeitig aber auch sanft bräunt. In der Formel steckt nämlich ein leichter Selbstbräuner, der eine ganz dezente Bräune kreiert. Gut, nä?! Ja, find ich auch. Und so creme ich mich nach meiner allmorgendlichen Dusche seit einigen Wochen einmal all over mit der Summer Glow Body Lotion ein, sodass ich bis zum Sommerstart soft getanned bin und beim Summer Opening mit schön gebräunter Haut die Isar auf und ab spazieren kann. Diese Bodylotion gefällt mir richtig, richtig gut, Mädels, denn hinzu kommt, dass sie überhaupt nicht abfärbt. Und das für 3 Euro, top.

Wer übrigens nicht auf den Selbstbräuner-Effekt steht, der kann zu drei anderen neuen PFLEGE PLUS Bodylotions von DOVE greifen: zur Auswahl stehen noch eine ‚Sensitive‘, eine ‚Glättende‘ und eine ‚Revitalisierende‘ Variante (alle je ca. 3 €), die ihr allesamt seit Februar im Drogerieregal findet – und hier nochmal etwas besser entdecken könnt:

View this post on Instagram

Werbung | Jede Frau, jeder Körper und jede Haut hat andere Ansprüche. Genau aus diesem Grund hat @dove eine neue Hautpflegelinie namens ‚PFLEGE PLUS‘ lanciert, bestehend aus vier neuen Bodylotions: ‚Sensitive‘, ‚Glättend‘, ‚Revitalisierend‘ & ‚Summer Glow‘. Alle vier sind super feuchtigkeitsspendend und bieten zusätzlich, mit speziellen Inhaltsstoffen wie AHA, Olivenöl oder weißem Tee, je ein spezielles PLUS an Pflege für die unterschiedlichsten Bedürfnisse. ✨Das einzige, was ihr jetzt eigentlich nur noch tun müsst, ist euch die für euer Hautbedürfnis passende Variante auszusuchen und eure Haut damit glücklich zu machen. Mein persönlicher Favorit ist übrigens ‚Summer Glow‘, die meine Haut mit Feuchtigkeit versorgt und gleichzeitig zart bräunt 🌟 💫 #Dove #RealBeauty #PflegePLUS 📽 by @amoa.de

A post shared by The Original Copy (@theoriginalcopy.de) on

N°2. ‚Riki Tall‘ von RIKI LOVES RIKI (ca. 440 €)

Ist das vielleicht der beste Schminkspiegel der Welt? Ich würde sagen: ja! Denn das gute Teil, das auf den Namen ‚Riki Tall‘ hört und in etwa aussieht wie ein überdimensionales IPad, erfüllt alle Beautyträume, die bis heute unerfüllt waren: ein sehr leistungsstarkes Rundum-Licht, das in fünf Stufen dimmbar ist und es euch somit ermöglicht, die integrierte Beleuchtung je nach Lichtsituation anzupassen. Dies passiert über eine mitgelieferte Bluetooth-Fernbedienung, die ihr auch mit eurem Handy connecten und somit Selfies knipsen könnt. Das Handy könnt ihr – ebenso wie einen kleinen, runden Vergrößerungsspiegel, magnetisch an die Spiegelfläche heften könnte. Und als wäre das alles noch nicht genug, so habt ihr auf der Rückseite des Spiegels noch die Möglichkeit das Handy über einen integrierten USB-Eingang zu laden. Woah, läuft – und nach Deutschland shippt Riki Loves Riki auch. Ach herrje, das arme Sparschwein…

N°3. ‚L’Essentiel Natural Glow 16h Wear Spf20‘ von GUERLAIN (ca. 55 €)

Hands down – das ist mit Abstand die beste Foundation, die ich dieses Jahr getestet habe! Ich muss gestehen, dass ich an meine Testläufe mit neuen Beauty Releases meist ziemlich unverhofft und spontan herantrete. Ich lese oft bewusst keine Pressemitteilung, keine Bewertungen in Onlineshops und keine Produktversprechen, weil ich mich unbefangen an ein Produkt heranwagen möchte – und das am besten ohne eine bestimmte Erwartungshaltung. So bin ich auch ganz unverhofft an diese neue Lancierung aus dem Hause Guerlain herangetreten, mit der einzigen Hoffnung, dass die Farbe zu meinem Hautton passt. Und siehe da, sie passte nicht nur, sondern verleihte meiner Haut zu 10000% das, wonach ich schon so lange suchte: eine mittlere, aber natürlich wirkende Deckkraft, die Rötungen, Narben und Schatten zwar abdeckt, mich dabei aber nicht cakey oder zugespachtelt aussehen lässt. Einen zarten Glow inne hat, der alltagstauglich ist, aber mit ausreichend Strahlkraft daherkommt und nicht zu matt ist, um mit Highlightern in Puder- wie Cremetextur veredelt zu werden. Und einen Lichtschutzfaktor von mindestens SPF 15 oder 20, der mich grundsätzlich vor UV-Strahlung schützt. Und ja, das alles vereint der neueste Foundation-Glow von Guerlain.

Essentiel it is!

Das Finish hat für mich oberste Priorität, dann kommt die Inci-Liste. Sorry, aber bei Foundation zählt für mich das Finish und nicht der Inhalt. Dafür setze ich in Sachen Pflege lieber auf Inhaltsstoffe, aber ich denke, das ist eine andere Diskussion. Vielleicht ist die neue L’Essentiel aber auch hier ein neuer Spitzenreiter, denn – Achtung! – sie basiert zu 97 % auf natürlichen Inhaltsstoffen. Die verbleibenden 3 % wurden bewusst so ausgewählt, um den Halt der Produkts zu verlängern und die samtig-weiche Textur zu bewahren. Laut Guerlain wirkt das dann so: „Extrakte aus Taragummi und Rotalge lassen Ihre Haut erstrahlen und schützt sie zugleich vor schädlichen Umwelteinflüssen, während ein Extrakt aus weißen Kakaobohnen in Verbindung mit probiotischen und präbiotischen Derivaten die Hautbarriere stärkt und die Feuchtigkeitsversorgung anregt. Die L’Essentiel Fluid Foundation verleiht ein samtig-weiches, geschmeidiges Hautgefühl und schenkt dem Teint ein ebenmäßiges Aussehen voller Strahlkraft.“ Bleibt mir nichts anderes mehr, als dieser Aussage zu 100% zuzustimmen.

Ach ja, noch eine Sache: meinem Pressesample der Foundation lag ein neuer Pinsel bei, der das Auftragen der Foundation perfektionieren soll. Oft bin ich enttäuscht von solchen ‚Innovationen‘, weil ich das schlichtweg  für reine Geldmache halte. Aber: der ebenfalls neue ‚L’Essentiel Foundation-Pinsel‘ kann wirklich was. Er trägt die flüssige Foundation perfekt auf, liegt super in der Hand und kommt mit einem kleinen Deckel, der die einfahrbaren Pinselhaare vor Schmutz und Bakterien schützt. Wenn er nur nicht 48 € kosten würde…

N°4. ‚Smoothing Hair Balm‘ von RAHUA (ca. 30 €)

Was ich mit Haarbalm will? Boy Brows kreieren! Eigentlich ist ein Hairbalm ja für’s ‚downwards‘ Fixieren von Haaren gedacht – und genau das kann er eben auch in die andere Richtung, nämlich ‚upwards‘. Zugegebenermaßen bin ich auf diesen Trick nicht ganz alleine gekommen, sondern habe ich von meiner Kollegin Veronika aka @stilblut gezockt. Ich bin nämlich wahrscheinlich für den Rest meines Lebens auf der Suche nach dem einen perfekten Augenbrauen-Produkt, das meine borstigen Augenbrauen-Härchen genau so fixiert wie ich das gerne hätte. Mein Problem ist, dass meine Härchen so schwer und sperrig sind, dass sie sich über den Tag verteilt immer wieder in ihre ursprüngliche Lage (also eher downwards als upwards) legen. Das sticky, festigende Produkt, das ich brauche, muss also erst noch erfunden werde. Bis es so weit ist, greife ich auf den neuen Haarbalm von Rahua zurück, der – mit einem Spoolie eingekämmt – die Haare nicht nur wunderbar pflegt und ihnen einen schönen Glanz verleiht, sondern sie auch festigt. Dazu riecht er ganz ganz umwerfend nach diversen Ölen, Kakaosamenbutter und Gardenie. Er ist 100% frei von Parabenen, Sulfaten, Gluten und tierversuchsfrei. Und wer ihn für seinen eigentlichen Gebrauch, also einen Quickfix für Frizz und auf trockenen Haarspitzen verwenden will, der ist damit übrigens auch nicht schlecht bedient.

N°5. ’54° Cool Eye Shadow Palette‘ von ROÉN BEAUTY (ca. 40 $)

Ich habe selten in so kurzer Zeit dermaßen viele Komplimente für einen Lidschatten bekommen wie für das leicht glitzernde, goldene Finish, das mir der hellste Ton der ’52° Cool Eye Shadow Palette‘ von Roén Beauty, dem Label von Make-up Artist Nikki DeRoest, schenkt. Die Textur ist eine verrückt cremige Kombi aus ganz feinem Glitzer, einer zart goldschimmernden Creme und einer gewissen Stickiness, die ihn langanhaltend macht. Ich habe auf Instagram nun schon so viele Nachrichten zu diesem Lidschatten bekommen, dass die Palette, aus dem der Ton stammt, hier auf gar keinen Fall darf. Man kann ihn super easy mit den Fingern auftupfen oder mit einem kurzen, relativ fest gebundenen Lidschattenpinsel wie zum Beispiel dem ‚233 Cream Shader‘ von Zoeva (ca. 10 €). Egal für welche Applikationsvariante ihr euch entscheidet, es gelingt beides – und sieht auch beides wunderhübsch aus.

Wer nun wie wild auf den Link zur Palette klickt, dem sei gesagt: der Versand aus den USA ist nicht ganz billig. Ich habe für mich und eine Freundin zwei Paletten bestellt, die zusammen eigentlich dann bei circa 80 Dollar liegen, und habe am Ende irgendwas um die 100€ inklusive Versand gezahlt. Nicht gerade günstig, weshalb ich immer dazu raten würde, gemeinsam zu bestellen. Habt ihr also Mädels im Freundinnenkreis, die auch heiß auf Nikki’s Produkte sind, dann bestellt auf jeden Fall zusammen. Es lohnt sich!

Im Text befinden sich neben Markennennungen auch Affiliate Links, über deren Verkauf eine Provision an mich ausgeschüttet wird. Solltest du diese nicht nutzen wollen, bitte ich dich die Shops direkt aufzusuchen und deine Cookies zu löschen. © PR, Unsplash, theOC